dahin wo der Pfeffer wächst – Umzug nach Kampot

dahin wo der Pfeffer wächst – Umzug nach Kampot

vollgeladenes Auto mit Hänger

Vor eineinhalb Jahren waren die Gedanken und Pläne doch ganz anders; wer hätte gedacht, dass wir nach der Phnom Penh Zeit nach Kampot – einer der schönsten Gegenden in Kambodscha – ziehen werden. Unser HERR hat uns jedoch den Weg dorthin aufgetan und uns diesen nächsten Schritt gezeigt. Freude und Dankbarkeit ist das, was wir empfinden, über die klare Wegweisung und über die Möglichkeit in einer tollen Umgebung mit erfahrenen Menschen ein Praktikum machen zu dürfen!

Rückblick unserer G2K-Sprachschulzeit

Rückblick unserer G2K-Sprachschulzeit

Ein Haus entsteht

Ein Haus entsteht

Seit Ende letzten Jahres ist täglich Baulärm vom Nachbargrundstück zu hören. Ja, täglich, hier wird auch Sonntags gearbeitet! Nach einem Dreiviertel Jahr ist das Haus nun „endlich“ vollendet 🙂

Abschied von Alies, Ana und Chrissi

Abschied von Alies, Ana und Chrissi

Nach 10 Monaten in Kambodscha und Unterstützung der Arbeit der Allianz-Mission in Srae Ambel bei Familie Stahl geht es für die 3 Freiwilligen zurück nach Deutschland.

Unglaublich wie die Zeit vergeht! Es war doch gerade noch September als wir während eurem 5-wöchigen-Sprachkurs gemeinsam Phnom Penh per Fahrrad unsicher gemacht haben 😉 …

Abschied von unseren Freiwilligen 2017
Wir wünschen euch Gottes klare Wegweisung und Segen für eure nächsten Lebensschritte!
Ein Dorf am/im Tonle Sap-See – in der Regenzeit überschwemmt

Ein Dorf am/im Tonle Sap-See – in der Regenzeit überschwemmt

Von Siem Reap aus haben wir uns heute ein sogenanntes schwimmendes Dorf angesehen, welches jetzt allerdings noch nicht überschwemmt ist. Hautnah konnten wir erleben, wie der Alltag der Menschen aussieht und konnten nur erahnen, wie das Leben wohl ist, wenn das Wasser hoch bis an die Häuser reicht und man wirklich nur noch mit dem Boot unterwegs sein kann. Das Dorf ist schon recht abgelegen. Man lebt von der Fischerei, einige Monate auf dem Wasser und dann wieder teils auf der Erde. Es gibt neben einer Pagode und offiziellen Verwaltungsgebäuden auch eine Schule. Unser Tuk-Tuk-Fahrer versicherte uns, dass die Menschen zwar einfach leben, aber glücklich sind.

Da wo der Pfeffer wächst – Kampots Pfefferfarmen

Da wo der Pfeffer wächst – Kampots Pfefferfarmen

Wer einmal vom kambodschanischen Pfeffer, vorzugsweise Kampot-Pfeffer, gekostet hat, wird nichts mehr anderes wollen!
Wir haben ausserhalb Kampot eine Pfefferfarm besucht und konnten auf der kostenlosen Führung lernen, was die Unterschiede von rot, weiß und schwarzem Pfeffer sind. Wer hätte gedacht, dass der weiße Pfeffer der beste und teuerste ist?! Vermeide ich ihn in Deutschland doch, für mich schmeckt er „billig“. Aber dann erfahre ich hier auch, dass dies vermutlich daran liegt, dass der angeblich weiße Pfeffer ein billiger eingefärbter sei…!

Abhilfe gegen Strassenüberschwemmung

Abhilfe gegen Strassenüberschwemmung

Kanalsystem - aus klein mach groß
Kanalsystem – aus klein mach groß

Die Stadt tut was, gleich bei uns eine Strasse weiter ist die Strasse schon lange schlecht wegen schlechtem Ablaufen des Wassers bei starkem Regen. Toll zu sehen, wie immer wieder an verschiedenen Ecken in Phnom Penh die Dinge sich verbessern!