Gemeinderatswahlen 2017

Gemeinderatswahlen 2017

Im Vorlauf der Kommunalwahlen am kommenden Sonntag gibt es große Wahlparaden der amtierenden CPP (Kambodschanische Volkspartei) und der Opposition CNRP (Partei zur Rettung der kambodschanischen Nation).

Anlässlich der Kommunalwahlen am 4. Juni 2017 in Kambodscha warnte der seit 32 Jahren amtierende Ministerpräsident Hun Sen, dass seine Partei CPP sowohl die jetzige als auch die Parlamentswahlen Mitte nächsten Jahres unbedingt gewinnen müsse, um einen Bürgerkrieg zu vermeiden. Dabei ist er durchaus bereit 100 oder 200 Menschen für dieses höhere Ziel zu eliminieren. [gemäß Zitat in Cambodia Daily]
Letztlich sind die Wahlen wohl Gott sei Dank friedlich und weitgehend frei von unerlaubten Eingriffen staatlicher Organe geblieben. Bleiben die großen Wahlen im Juli 2018 abzuwarten, …

Nachtrag am 27.6. zum Wahlausgang:
“Am Sonntag hat die Nationale Wahlkommission das amtliche Endergebnis der Gemeinderatswahlen vom 4. Juni präsentiert. Entgegen dem vorläufigen Ergebnis gewann die regierende Kambodschanische Volkspartei (CPP) die Ratsmehrheit in 1.156 Gemeinden. Die oppositionelle Partei zur Rettung der kambodschanischen Nation (PRKN/CNRP) siegte nach Wiederholungsauszählungen in 489 statt nur in 482 Gemeinden, während nur eine einzige Gemeinde an eine Kleinstpartei ging. Landesweit holte die KVP 50,8% aller Stimmen, während die CNRP auf 43,8% kam. Dennoch kann sich auch die Opposition als Sieger fühlen, hat sie doch die Dominanz der KVP, die 2013 noch in 97,5% der Gemeinden siegte, gebrochen. Die Gemeinderatswahlen galten als wichtiger Test für die im Juli 2018 stattfindenden Parlamentswahlen.” (Quelle: cambodia-news.net)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.