Über uns

Über uns

Wir sind Franz & Mirjam Bayer und seit Juni 2014 verheiratet.
Franz kommt ursprünglich aus Kolumbien (sein sehr deutscher Name ist übrigens ein Erbe vom Großvater, der noch vor dem Krieg Deutschland verlassen hatte). Er kam 2001 nach Deutschland, hat sich in Sprache und Kultur gut eingefunden und u.a. ein Aufbaustudium im Bereich Produktdesign absolviert – das Beste aber: er hat hier 2009 Jesus Christus kennen- und lieben gelernt! Daraufhin besuchte er eine halbjährige Bibelschule der Fackelträger in der Klostermühle. 2011 schrieb er sich an der Akademie für Weltmission in Korntal ein, um sich für Gottes Mission ausrüsten zu lassen.
Hier kommt Mirjam ins Spiel, die dort seit 2010 angefangen hatte zu studieren. Sie ist gebürtige Oberfränkin – leicht zu erkennen an ihrem rollenden R – und hat nach Wirtschaftsingenieur-Studium und Kfz-Mechaniker-Ausbildung in der Automobilbranche gearbeitet, bis sie dann endlich Gottes langjährigem Ruf in die Mission gefolgt ist und an besagter Akademie als Dienstvorbereitung anfing sich weiterzubilden. Nach abwägenden Prozessen und Entscheidungen stand ihre Kandidatenzeit bei der Allianz-Mission mit dem Ziel Kambodscha bevor. Genau in dieser Phase lernten wir uns näher kennen und so kam es, dass wir uns rasch verlobten und Mirjam ihren Kambodscha-Weg unterbrach, zumindest kurz. Denn einige Monate nach unserer Hochzeit führte uns Gott, nun zu zweit, darauf zurück und so sind wir seit Februar 2016 in unserer neuen Heimat Kambodscha.

Die ersten 1 1/2 Jahren lebten wir in Phnom Penh und besuchten eine Sprachschule (G2K), um ein Fundament der kambodschanischen Sprache zu legen.
Noch immer sind wir am Vertiefen der Sprache, Kennenlernen der kambodschanischen Kultur und der Khmer: so dass wirklich ein “Khmer-Herz” in uns schlägt, auch wenn wir jetzt nach Kampot gezogen sind, um für die zweite Hälfte unseres ersten Terms, die als Praktikum und Vorbereitung für den zweiten Term gedacht ist, in der Jüngerschafts-Arbeit eines erfahrenen langjährigen Missionars mitzuarbeiten. Dies, praktische Arbeit und Vermitteln zwischen Menschen sind uns für unseren Dienst wichtig. 

Wir wünschen uns zu erleben, wie Jesus die Herzen der Khmer gewinnt, so wie wir es in unserem Leben erleben durften.

Unsere Partner innerhalb unserer Organisation, Familie Stahl, arbeiten seit 2012 in Srae Ambel, Provinz Koh Kong:
Beziehungsaufbau mit den Kambodschanern, von einem Leben mit Gott erzählen und zeugen, biblische Unterweisung, praktische Hilfe und Stärkung ihrer persönlichen Fähigkeiten sind Stichworte, die den Dienst dort vor Ort umreißen. Das spiegelt sich z.B. in Bibelgruppen, einer mobilen Metall-Handwerksausbildung und dem Brückenbau zwischen den wenigen christlichen Gemeinden auf dem Land wieder.
Geplant ist, in weiterer Zukunft als AM-Team gemeinsam an einem Ort zu arbeiten.

Ausgesandt sind wir mit der Allianz-Mission e.V. in der EmK Fellbach-Cannstatt und der Freien evangelischen Gemeinde Ingolstadt. Zu unseren Patengemeinden gehören die Freien evangelischen Gemeinden Korbach, Neuallermöhe, Goddelsheim, Lindenberg und die Kiezgemeinde Staaken.