Bezogen auf
Schlagwort: Ausflug

Erste Übernachtungsgäste

Erste Übernachtungsgäste

Unsere Tutorin aus Phnom Penh mit ihrer Mutter waren für 2 Nächte unsere ersten Übernachtungsgäste. Anny ist seit Anfang 20 aufgrund einer Muskelkrankheit im Rollstuhl. Der Ausflug zu uns nach Kampot war von daher schon etwas besonderes. Wir konnten mit ihnen die Highlights von Kampot erleben und hatten eine wirklich gute Zeit zusammen 🙂

Naherholung Phnom Penh

Naherholung Phnom Penh

Heute wurden wir von unserem fahrradbegeisterten Mitstudenten eingeweiht, wie man möglichst schnell raus aus Phnom Penh in die Natur entweichen kann. Von uns zu Hause bis zum Mekong sind es 20 Minuten, dann mit der Fähre für 500 Riel (ca. 12 Cent) rüber auf die andere Seite. Das war es schon :-))

2016-07-30_08-17-55_m_pp_fahrradausflug 2016-07-30_08-25-47_m_pp_fahrradausflug 2016-07-30_08-46-39_m_pp_fahrradausflug

Raus ins Grüne

Raus ins Grüne

Wenn man immer nur in dem nichtgrünen Phnom Penh mit kaum Erholungsfaktor weilt, sehnt man sich sehr nach GRÜN und frischer Luft!!!
Dank einem Sprachschul-Mitstudenten sind wir hier also gemeinsam mit einer organisierten Gruppe unterwegs zu den Wasserfällen von Phnum Chreav (Berg Chreav). Die mehrstündige Busfahrt wird reichlich belohnt! Fast am Ziel – herrlich oder?!

2016-07-17_x_phnum-chreav_hike2

2016-07-17_14-12-06_m_phnum-chreav_hike

Nach ca. einer Dreiviertestunde wandern erreichten wir den letzten von mehreren Wasserfällen – wir haben das sehr erfrischende Bad echt genossen 🙂

2016-07-17_15-32-25_x_phnum-chreav_hike

Zurück am Parkplatz eine Stärkung. Ganzes Huhn, ganzer Fisch, Suppe, Gemüse und Reis – das ist typisch bei solchen Ausflugslokalen.

2016-07-17_13-32-05_x_phnum-chreav_hike

Phnom Chisor

Phnom Chisor

Heute keine Schule! Da die nächste Woche frei ist wegen KhmerNeujahr, machten wir einen gemeinsamen Ausflug per Reisebus mit allen Schülern und Lehrern. Sie versprachen uns auch, ein paar traditionelle KhmerNeujahr-Spiele zu zeigen.
So ging es mit dem Reisebus etwa eine Stunde raus aus Phnom Penh zum Tempelberg Phnom Chisor (= Berg Chisor). April ist die heißeste Zeit des Jahres. Uff, war das heiß beim Aussteigen. Und dann ging es erstmal bestimmt über 400 !! Stufen den Berg hinauf, schon verrückt bei der Hitze._2016-04-07_23-08-18_Ausflug G2K

Die Belohnung war jedoch die Aussicht, auch die Tempel und das Kloster

WEITERLESEN WEITERLESEN

Ostern in der Provinz

Ostern in der Provinz

Nun sind wir schon 1 Monat hier. Noch waren wir nur in Phnom Penh. Passenderweise fiel das Ende von Level 1 unseres Sprachkurses auf Ostern, so konnten wir die kurze Pause zum nächsten nutzen und endlich mal unsere Teamkollegen in Srae Ambel besuchen. Hier wollen wir ja schließlich mitarbeiten, sobald wir Kambodschanisch ordentlich beherrschen.

So fuhren wir also mit einem Überlandbus in gut 3 Stunden in die Provinz Srae Ambel zu Pete und Anne, nicht eingerechnet das Abklappern verschiedener Bushaltestellen und der Stau bis raus aus der Stadt.2016-03-25_01-45-45_Srae Ambel

Geschockt waren wir zum Einen von den vielen vielen großen Fabriken, meist Textil, am Stadtrand, viele erst oder noch nicht ganz fertiggestellt, mit einem Schild “for rent”; zum Anderen von dem vielen Plastikmüll,

WEITERLESEN WEITERLESEN